Anmelden|
Lieblingsstücke
|
Einkaufstasche
leer

Echte Nylons -
 verzaubern die Beine einer Frau mit zarte Sinnlichkeit

Vintage Nylons an schönen Beinen


Es gibt nichts was mehr Sinnlichkeit und Erotik widerspiegelt wie eine Frau in echten unvergleichbaren Nylonstrümpfen.

Was sind echte Nylons und woher kommt dieser Begriff?

Schon in den 50er Jahren waren Nahtnylons, damals „English Nylons" ein Symbol für Sinnlichkeit und unvergleichbare Erotik. Diese Dekade ist einfach das Herzstück in der Geschichte der Nylons. In der Nachkriegszeit wurden Nylons  gehandelt wie Aktien heute, und wer sich keine leisten konnte, malte sich die obligatorische Naht mit schwarzer Farbe auf das nackte Hinterbein.

Miederhalter Nostalgie Nylons VickysNylons Suspenderbelt Strapshalter Vintage RHT

Wir von "Vicky´s Nylons" lassen den Stift stecken und legen Ihnen stattdessen feinstes Garn in den Warenkorb.

Real Nylons - Nylonstrumpf

Vor der Erfindung der eigentlichen Strumpfhose, die durch den Mini-Rock zum Hit wurde, gab es lediglich nur Nylonstrümpfe. Da die Nylonstrumpfe unter dem Mini-Rock jedoch nicht passend aussah, konnte sich die "normale" Strumpfhose durchsetzen. Zur Folge wurde die Strumpfhose immer beliebter und der klassische Nylonstrumpf kam aus der Mode. Aus diesem Grund wechselten damals auch immer mehr Hersteller von Nylons zu Strumpfhosen und die Nylon-Produktion wurde mehr oder weniger eingestellt.

Vor der Strumpfhose wurden die klassischen Nylonstrümpfe noch aufwendig auf einer Flachbett-Strickmaschine gefertigt, die nur 15 Paare in der Stunde anfertigen konnten. – Heute gibt es weltweit nur noch 3 Hersteller, die die originalen Maschinen von damals pflegen und betreiben und damit noch Nylon-Strümpfe herstellen, genau so wie in den 50er Jahren! Und genau diese klassischen Nylon-Strümpfe gibt es genau hier, bei Vickys-Nylons!

Unsere Fully-Fashioned oder "Classic" Nylons sind mit dem feinsten Garn auf höchstem Niveau mit traditionellen Methoden hergestellt. Die perfekte Replizierung und das unvergleichbare Aussehen machen den 50er-Jahre-Look der „Vintage Nylons“ aus. Zurückversetzt in den nostalgischen Charme dieser Zeit überzeugen Vicky´s "Classic" Nylons durch Authentizität und die Liebe zum Detail. Jeder „Vintage Nylon“  wird während des Herstellungsprozesses fünf mal untersucht und geprüft, um eine hervorragende Qualität zu gewährleisten.

Vicky´s "Classic" Nylons werden aus nur einem Stück Nylon flach auf einer original "Reading"- Strickmaschine produziert und dann zusammengenäht. So wurden auch in den 50er Jahren Nylons gefertigt. Es werden pro Stunde maximal 15 Paare produziert! Anschließend werden Vicky´s "Classic" Nylons in eine perfekte Passform auf original 1950 "Heliot" Dampfmaschinen gedämpft.

Aber nun zur grundlegenden Frage: Wenn es echte Nylons gibt, gibt es dann auch "unechte" Nylons?

Auf dem Verkaufsmarkt gibt es eine unzählige Auswahl an Nylons, wodurch es für den Verbraucher schwer zu unterscheiden ist, welche nun wirklich gut sind und welche nicht. Das ausschlaggebende bei guten Nylons ist jedoch nicht nur das Material, sondern vor allem auch der Herstellungsprozess und die Qualität des Garns. Es macht einen spürbaren und auch sichtbaren Unterschied. Bei echten Nylons ist die Qualität sehr wichtig. Kaum zu glauben, es gibt auch sogenannte "Nylons" mit Lycra! Finger weg davon, die Enttäuschung ist vorprogrammiert! Gio oder Touchables aus England stellen nur Echte Nylons her.

Die besondere Herstellung unserer Nylons ist sehr aufwendig und erfolgt in mehreren Schritten, genau wie vor 60 Jahren, dieses Verfahren macht jedoch den entscheidenden Unterschied und verspricht beste Qualität:

  • Zu Beginn sind die Nylons noch weißlich farblos, und jeder Strumpf wird von einer erfahrenen Näherin von Hand zusammengenäht. Das "Schlüsselloch" am oberen Ende des Strumpfes ist ein Ergebnis des Fertigungsprozesses und entsteht dadurch, dass die Naht von der Näherin durch das Drehen des Strumpfes in einer Einfassung beendet wird.
  • Als nächstes werden die Strümpfe in großen Bottichen gefärbt und getrocknet.
  • Obwohl die Strümpfe entsprechend der Form eines Frauenbeines gestrickt sind, werden sie an einem vorgeformten Bein einer Puppe angebracht und bei hoher Temperatur gedämpft, um den Strick zu festigen und die unvergleichbare Form des Beines zu definieren. Darüber hinaus werden jegliche Falten entfernt. – Diese Art von Strumpf bezeichnet man als "Fully Fashioned".
  • Abschließend wird jeder Strumpf in einer Qualitätskontrolle nochmals überprüft, und dann mit einem Strumpf von identischer Größe zum Paar abgestimmt und sorgfältig von Hand zum Verkauf verpackt.

Qualitätskontrolle

Hier gibt es ein Video unserer Produktion: Link



Verschiedene Stilrichtungen von Fully-Fashioned-Nylons

Es gibt vier verschiedene Arten von Verstärkungen für die Ferse eines Strumpfs; Sie dienen dazu Laufmaschen zu vermeiden und das Auge zu beglücken. Prinzipiell gibt es auf dem Markt mehrere Stilrichtungen der Fersen. Sie alle basieren auf einer kleinen dreieckigen Verstärkung, die leicht über der Rückseite des Knöchels hinausragt. Im Folgenden werden alle Stilrichtungen aufgezeigt:

Nylon Stilrichtungen

 

  • Französisch oder Point Heel: "Point Heel" oder "Französische Ferse" wird manchmal auch als "Swing Ferse" bezeichnet. Sie besteht aus einem grundlegenden Dreieck, dessen Spitze in die Naht des Strumpfes übergeht.
  • Cuban/ Kubanische Heel: Sie ähnelt von der Form der Französischen Ferse, jedoch ist die Kubanische Ferse an der Spitze flach.
  • Havanna Heel: Diese Stilrichtung ähnelt der Kubanischen Ferse in der Form, jedoch ist die Havanna Ferse etwas breiter als die der Kubanischen Ferse.
  • Manhattan Heel: Diese Ferse ist vergleichbar mit der Kubanischen Ferse, doch die Manhattan Ferse wird mit einer zusätzlichen Anreihung von Nähten verziert, was an das Bild eines Wolkenkratzers in Manhattan denken läßt
Nylons Strümpfe Halter Strapshalter Burlesque Miederhalter Nylons


Anatomie der Nylons



Welt: Der Begriff aus dem englischen "Welt" bezeichnet einen verstärkten Bereich am oberen Rand des Strumpfes, an dem der Strumpf am Strumpfhalter befestigt wird. In der Regel liegt hierbei eine doppelte Dicke des Gewebes vor, sodass die Halterung verstärkt wird und nicht reißen kann.

Finishing-Loop: Dies ist eine Öffnung an der Spitze der Naht, mit der die Näherin die Naht an der Welt verschliesst.

Run Guard: Ein schmaler Streifen unterhalb der Welt, der verhindert, dass sich Laufmaschen  schnell nach oben ausweiten können.

Verstärkte Ferse, verstärkter Zehen-und Fußbereich (RHT): Ein Großteil des Verschleißes bei Strümpfen entsteht an der Stelle, an der die Zehen den Schuh berühren; gute Strumpfwaren werden mit zusätzlicher Verstärkung hergestellt, um die Lebensdauer zu erhöhen. Diese Verstärkung beginnt im Zehenbereich und setzt sich unter dem Fußballen bis zur Ferse und hinauf in die Wade in der Naht fort. Diese verstärkten Strümpfe werden RHT.- Strümpfe genannt (Reinforced Heel and Toe).

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Impressum

Bitte warten...
0
%
M
<-
C
7
8
9
+
4
5
6
-
1
2
3
x
0
.
=
: